ÖPNV: Leasing, Mietkauf und Finanzierung von Elektrobussen der Firma SOR 

Elektrobus SOR EBN 8 vor Hauptgebaude Prignitzer Leasing AGDie mobile Zukunft für Busunternehmen in Stadt, Landkreisen und Tourismusregion beginnt jetzt, denn der Zeitpunkt zum umweltfreundlichem und Ressourcen schonendem Einsatz von Elektrobussen ist gekommen. Allein aus Gründen des Umweltschutzes lohnt ein Umdenken. Durch den 100% elektrischen Antrieb entstehen beim Elektrobus in diesem Segment keinerlei CO2-Emissionen. Ausserdem fahren Elektrobusse nahezu feinstaubfrei und ohne Ausstoß von Rußpartikeln. Ein wichtiger Aspekt in Bezug auf immer mehr Städte mit Umweltzonen in Deutschland sowie EU-weite Vorgaben, so beispielsweise die ab 2014 geltende EURO-VI- Norm für Busse.

Elektrobusse sind gut für Mensch und Natur

Neben der sauberen Luft ist der Betrieb eines Elektrobusses sehr leise – nahezu geräuschlos – und sorgt somit für mehr Ruhe und Lebensqualität. Gerade in Kurorten, Tourismusregionen, Naturschutzgebieten aber auch im innerstädtischen Nachtbuslinienverkehr ist somit der Einsatz von Elektrobussen mehr als sinnvoll. Beim Bremsen eines SOR-Elektrobusses fungiert der E-Motor als Generator. Dadurch kann er Energie gewinnen und an das Akkusystem zurückgeben. So ist der E-Antrieb auch noch besonders verbrauchsarm. Elektrobusse von SOR sind technologisch ausgereift. Ihre Einsatztauglichkeit beweisen sie schon seit einiger Zeit im täglichen praktischen Einsatz.

Steigende Rohöl- und Kraftstoffpreise – Kostenersparnis und Imagegewinn durch Einsatz von Elektrobussen

Betrachtet man die Entwicklung des Rohölpreises und der damit einhergehenden Dieselpreisentwicklung, so gibt es beim Kraftstoff eine stetig steigende Tendenz. Der Erwerb eines Elektrobusses amortisiert sich trotz zunächst höherer Anschaffungskosten gegenüber einem Dieselbus bereits nach einigen Jahren. Neben der Umweltfreundlichkeit (kein CO2-Ausstoss, nahezu feinstaubfrei) können Sie eine jährliche Kostenersparnis von bis zu 20.000,00 Euro und mehr (Beispielrechnung 340 Tage p.a x 200 km) erzielen. Durch die Umweltfreundlichkeit von Elektrobussen, die den Menschen und Natur in Ihrer Region direkt zu Gute kommen, bauen Sie sich mit Elektrobussen oder einer Elektrobus-Flotte ein positives und modernes Image auf und steigern die Attraktivität Ihres Standortes  und Unternehmens.

SOR-Elektrobusse sind praxiserprobt, zuverlässig und sofort einsetzbar

Elektrobusse von SOR sind bereits in mehreren Ländern, darunter auch in Deutschland, im täglichen Einsatz. Das bedeutet, dass Busflotten ohne Bedenken auf Elektrotechnik umgestellt werden können, da die Technologie zuverlässig und praxiserprobt ist. In Deutschland werden SOR-Elektrobusse zum Beispiel in Kassel sowie in Wismar – Grevesmühlen eingesetzt. Die Reichweite der modernen Busse liegt bei ungefähr 200 Kilometern, wenn man von einer durchschnittlichen Belegung von 50% ausgeht. Dann liegt der Verbrauch bei ca. 1 kwh/Km. Mittels Schnellladefunktion lassen sich die Batterien eines Elektrobusses von SOR binnen 7 Stunden wieder auf die volle Kapazität aufladen. Somit ist die Reichweite schon heute für den Einsatz in zahlreichen Städten wie auch im ländlichen Raum ausreichend. Es ist davon auszugehen, dass sich Reichweite und Zeit für die Ladung der Akkus mit fortschreitender technischer Entwicklung zukünftig verbessern werden. Zudem ist die gesamte Technik der neuartigen Busgeneration, wie von herkömmlichen Dieselbussen bekannt, auf die Lebensdauer des Fahrzeuges ausgelegt.

SOR-Elektrobusse bieten zahlreiche Vorteile. Dazu gehören neben einem äußerst angenehmen Fahrgefühl auch die Qualität und Sicherheit am Arbeitsplatz des Fahrers und ein ruckel- sowie schaltfreies Anfahren und Bremsen. Mit der Powerladefunktion kann die Ladezeit der Akkus / Batterien auf ca. 70 Minuten reduziert werden und somit die tägliche Reichweite erhöht werden. Der Betrieb von E-Bussen ist auch bei Temperaturschwankungen reibungslos möglich.

 

Elektrobus – SOR bietet aktuell 5 verschieden Modelle mit Barrierefreiheit

Aktuell werden fünf verschiedene Modelle des elektrisch betriebenen Busses vom Bushersteller SOR hergestellt. Die Bezeichnungen lauten EBN 8 – EBN 8,5  – EBN 9,5 – EBN 10,5 (zweitürig) – EBN 10,5 (dreitürig), wobei die Zahl in Relation zur Gesamtlänge des Fahrzeuges steht.

Bei den Bussen der modernsten Generation handelt es sich um zweiachsige Fahrzeuge, bei der die zweite Achse dem Antrieb dient. Die Gesamttransportkapazität beträgt je nach Ausstattung und Typ zwischen 42 (+1) und 85 (+1) Personen. Somit eignen sich die Elektrobusse ideal für den Einsatz im Stadtverkehr, aber auch im Überlandverkehr.

Konstruiert wird das Gerippe der SOR-Elektrobusse aus rostfreiem Stahl. Auf die Karosserie wird eine Garantie von 25 Jahren gewährt. Auch sonst kommen zahlreich nichtrostende und Kunststoffteile zum Einsatz. Hohlräume aus Stahlprofilen sind mit einer Lackschicht geschützt. Darüber hinaus werden SOR-Busse mit Scheibenbremsen an allen Achsen ausgestattet.

Barrierefreiheit ist in allen Bustypen vorhanden, da es sich um Fahrzeuge in Niederflurausführung handelt. Somit beträgt die Einstiegshöhe nur 320 mm. Hinzu kommt die Kombination mit einer Klapprampe sowie dem bewährten Kneeling-System, wodurch sich der Bus zur Einstiegsseite des Busses senkt.

Der Einstieg erfolgt über zwei oder drei einflüglige und zweiflüglige Türen. Die Doppeltüren besitzen dabei eine Einstiegsbreite von 1200 mm.

 

Heizung / Klima

Elektrobusse von SOR sind mit 3 unterschiedlichen Heizungstypen ausgerüstet. Für die Fahrzeughauptheizung wird eine Eberspaecher Hydronic 24 Diesel Heizung eingesetzt, welche in Verbindung mit der Ausnutzung von Abfallwärme für die Raumheizung des Fahrgastraumes sorgt.Die Fahrerkabine kann mit einer Klimaanlage ausgerüstet werden nach Kundenwunsch.

Weitere Vorzüge von SOR-Bussen

  •  geringes Gewicht
  • geringer Verbrauch
  • hohe spezifische Leistung
  • kostengünstige und vorteilhafte kleinere Räder und Reifen
  • effiziente Raumausnutzung und Anordnung des Innenraumes

 

 

Projekt- und Ansprechpartner für SOR-Elektrobusse

Das Projekt der Entwicklung und Herstellung der SOR-Elektrobusse ist ein Gemeinschaftsprojekt, welches auf den steigenden globalen Bedarf von ökologischen Fahrzeugen sowie der Nutzung erneuerbarer Energien abzielt. Beteiligt sind die tschechische Gesellschaft SOR Libchavy s.r.o. und Cegelec Praha a.s. als tschechische Niederlassung der französischen Cegelec Energien.

In den vergangenen Jahren sind zwar unterschiedlichste Elektrofahrzeuge entwickelt und vorgestellt worden, jedoch bieten nur wenige davon eine bedeutende Transportkapazität. Die Elektrobusse von SOR erscheinen als ideale Lösung, wenn es um elektrische und geräuschlose Fahrzeuge zur Personenbeförderung geht.

Das Unternehmen SOR Libchavy spol. s r.o. (CZ)

SOR ist der zweitgrößte tschechische Bushersteller, der mit ca. 700 Mitarbeitern um die 600 Diesel-, Erdgas- und Elektrobusse pro Jahr produziert. Bei den von SOR hergestellten Elektrobussen handelt es sich um emissionslose Niederflurbusse. Diese kommen überwiegend in der Personenbeförderung sowohl im Stadtverkehr als auch in Tourismusregionen und Naturschutzgebieten zum Einsatz. Der Elektroantrieb besticht durch Zweckmäßigkeit und Effektivität. Gebaut werden die Busse in verschiedenen Ausführungen. Die Längen betragen 8m, 8,5m, 9,5m sowie 10,5m. Mit diesen Ausmaßen entsprechen sie durchaus bisher gängigen  Busgrößen, die in der Regel zwischen 9,5 und 11 Meter liegen und im Linienverkehr von Stadt und Überland im Einsatz sind. Je nach Größe der SOR-Elektrobusse können so zwischen 25 und 161 Personen / Fahrgäste befördert werden.

Zu den strategischen Zielen des Busbauers SOR gehört es, einer der führenden europäischen Hersteller von Bussen zu werden. Bereits seit dem Jahr 2001 ist das Unternehmen Inhaber eines ISO 9001 Qualitäts-Zertifikates. SOR-Busse werden stetig weiterentwickelt und vom Funktionsumfang sowie Design aufgewertet.

Individuelle und persönliche Beratung und Betreuung

Wer Fragen hat, möchte auch gute Antworten bekommen, denn bei der Entscheidung für einen Elektrobus geht es um eine erhebliche Investition und eine Nutzung über viele Jahre. Dafür sind wir, die Prignitzer Leasing AG gemeinsam mit unserem Partner SOR der richtige Ansprechpartner.

Ob es um technische Daten, Ausstattungsvarianten, individuelle Vorstellungen und Ideen Ihrerseits oder Sonderwünsche geht. Wir machen möglich, was möglich ist, denn die Prignitzer Leasing AG prägt bereits seit Ihrer Gründung im Jahr 2003 ein Leitspruch. Dieser lautet: „Wo andere Einbahnstraßen sehen, schaffen wir Autobahnen!“. Und getreu dieser Maxime haben wir von Beginn unserer Tätigkeit nie Wert auf das standardisierte Massengeschäft gelegt, sondern auf flexible und innovative Lösungen im Leasing-, Mietkauf- und Finanzierungsgeschäft.

Elektrobusse von SOR sind praxiserprobt, zuverlässig und serienreif. Somit ist die mobile Zukunft für Stadtverkehr und Überlandfahrten im Hier und Jetzt angekommen und sofort einsetzbar im öffentlichen Personennahverkehr.

 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf unter Telefon 033981 – 50 120 oder teilen Sie uns Ihre Wünsche über das untenstehende Formular mit.

 

 

 

%d Bloggern gefällt das: